KÖLN BRAUCHT EIN INITIATIVENHAUS!

Wir schaffen einen zentralen Ort für Begegnung, Bildung & Engagement

für Menschenrechte und Demokratie.

Ausschlussklausel

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Aufgrund der Bestimmungen zum Schutz vor Corona war eine Anmeldung zur Veranstaltung nötig. Die Veranstaltung ist mittlerweile ausgebucht. Eine Anmeldung ist deshalb leider nicht mehr möglich.

Wer wir sind

Wir sind ein Zusammenschluss aus Vereinen, Initiativen und engagierten Privatpersonen, die gemeinsam ein Haus für Menschenrechte und Demokratie in Köln aufbauen wollen. Wir freuen uns über weitere interessierte Initiativen und Mitstreiter*innen, die ihre Erfahrungen, Perspektiven und Visionen in das Projekt einbringen möchten.

Was wir wollen

Wir wollen, dass das Engagement für Menschenrechte und Demokratie nicht nur symbolisch, sondern ganz real einen zentralen Ort in Form eines Hauses in Köln bekommt. Dieses Haus soll ein Ort der Begegnung, des Austausches, der Vernetzung, Bildung und Beratung zu Menschenrechten, Demokratie und zivilgesellschaftlichem Engagement werden.

 Wie Sie mitmachen können

Sie haben Ideen für das Konzept des Initiativenhauses und wollen die Entwicklung aktiv mitgestalten? Sie können sich vorstellen, mit Ihrem Verein/Ihrer Initiative gemeinsam in ein solches Haus einzuziehen? Sie möchten das Projekt finanziell unterstützen? – Hier finden Sie sämtliche Möglichkeiten für Ihren Beitrag zum Entstehen des Kölner Initiativenhauses.